Genetikinstitut verbessert Effizienz von Replikation und Screening

Genetikinstitut verbessert Effizienz von Replikation und Screening

Ewa Blaszczak, a PhD researcher at IGDR
Eva Blaszczak, Institute of Genetics and Development of Rennes (IGDR), France

Das Institut für Genetik und Entwicklung in Rennes (IDGR, www.igdr.univ-rennes1.fr) ist eines der größten biologischen Forschungsinstitute in Frankreich. Ziel des IGDR ist es, herausragende Forschung in Bereichen wie der Genetik, Zellbiologie und Entwicklungsbiologie zu leisten. Die 20 Teams von Wissenschaftlern am IGDR widmen sich momentan Themen wie der Zellpolarität, dem Zellzyklus, der Signalisation, dem Membrantransport, der RNA-Stabilität, dem Spleißen, der Epigenetik, der Genetik und der Transkription. Auch menschliche Krankheiten wie Krebs sowie genetische und seltene Krankheiten werden am IGDR erforscht.

Ewa Blaszczak, Doktorandin am IGDR erklärt: «Wir haben das Pipettiergerät von INTEGRA Biosciences vor fast drei Jahren gekauft und sind sehr zufrieden damit. Wir nutzen es, um Sammlungen und Hefestämme zu replizieren und um genetische Screenings in 96-Well-Platten durchzuführen. Dank der Geschwindigkeit und Effizienz des VIAFLO 96 können wir beispielsweise eine ganze Sammlung von 5784 Hefestämmen in weniger als einer Woche replizieren.» Und sie fügt hinzu: «Unser VIAFLO 96 hat sich nicht nur aufgrund seiner Geschwindigkeit und Effizienz, sondern auch wegen seiner Bedienungsfreundlichkeit als großartige Pipettierhilfe erwiesen. Das Gerät lässt sich einfach einrichten und ist intuitiv bedienbar. Man kann wiederholte Misch- und Dispensieranwendungen durchführen und jederzeit das angesaugte Flüssigkeitsvolumen ändern. Außerdem passt das Gerät dank seiner kompakten Größe leicht an fast jeden Laborplatz. Ich kann den VIAFLO 96 für alle Arten von 96- oder 384-Well-Anwendungen nur empfehlen.»

Die elektronische 96-Kanal-Handpipette VIAFLO 96 hat bei Wissenschaftlern großen Anklang gefunden, welche ein Gerät zur schnellen, präzisen, einfachen und gleichzeitigen Übertragung von 96 Proben aus Mikroplatten suchten, ohne dafür in ein vollautomatisches System investieren zu müssen. Der große Vorteil ist, dass der INTEGRA VIAFLO 96 genau wie eine normale Handpipette benutzt werden kann. Wie zahlreiche Nutzer immer wieder betonen, wird diese Eigenschaft sehr geschätzt, da für die Bedienung des Geräts keine besonderen Fähigkeiten oder gar Schulungen notwendig sind. Die Nutzer profitieren ab der ersten Anwendung von der Produktivitätssteigerung durch den VIAFLO 96. Mit dem VIAFLO 96 sind schnelles Replizieren oder Umformatieren von 96- und 384-Well-Platten sowie das hochgenaue Überführen von Reagenzien, Gemischen und Lösungen in oder aus Mikroplatten genauso einfach wie das Pipettieren mit einer normalen elektronischen Pipette in ein einzelnes Röhrchen. Für den VIAFLO 96 sind vier Pipettierköpfe mit einem Pipettiervolumen von bis zu 12,5 µl, 125 µl, 300 µl und 1250 µl erhältlich. Diese Pipettierköpfe können innerhalb von Sekunden ausgetauscht werden, damit für jede Anwendung der passende Volumenbereich gewählt werden kann.

  •  

    Fragen zu VIAFLO 96/384

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Fragen?
  •  

    VIAFLO 96/384 kaufen

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Kaufen
  •  

    Demo anfragen für VIAFLO 96/384

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Demo