INTEGRA führt das 1536-Well-Pipettieren für den Labortisch ein

INTEGRA führt das 1536-Well-Pipettieren für den Labortisch ein

Die meisten Screeningtests werden zunächst mit größeren Formaten gestartet (96- oder 384-Well-Platten), bevor sie dann später auf das 1536-Well-Plattenformat hochskaliert werden. Für die Erstellung von Assays sind vollautomatische Robotersysteme vielfach nicht die beste Wahl, da sie kostenaufwändig und komplex sind und darüber hinaus lange Rüstzeiten erfordern. Im Verlauf der Entwicklungsphase von Assays, in der nur wenige Platten bearbeitet werden müssen, stellt ein anpassungsfähiges und bedienerfreundliches Pipettiersystem für den Labortisch eine bessere Wahl dar.

Das Pipettieren in 1536-Well-Platten erfordert ein sorgfältiges Liquid-Handling und eine präzise Positionierung der Pipettenspitze. Der neue Plattenhalter ist zur optimalen Ausrichtung des Pipettierkopfes auf die 1536-Well-Zielplatte nach vorne und hinten verstellbar. Der Plattenhalter bietet eine praktische Schiebefunktion, mit der sich die 1536-Well-Platte so verschieben lässt, dass alle 4 Quadranten mit einem 384-Kanal-Pipettierkopf erreicht werden können.

VIAFLO 384 ist mit den GripTip-Pipettenspitzen kompatibel, welche eine zuverlässige Dichtung gewährleisten und sich niemals versehentlich lösen. Zur Verbesserung der Leistungen beim 1536-Well-Pipettieren hat INTEGRA eine neue 12,5 µl SHORT GripTip-Pipettenspitze entwickelt. Diese Spitze wurde für das 1536-Well-Pipettieren konzipiert, bei dem kleine Wells angesteuert werden müssen.

  •  

    Fragen zu VIAFLO 96/384

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Fragen?
  •  

    VIAFLO 96/384 kaufen

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Kaufen
  •  

    Demo anfragen für VIAFLO 96/384

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Demo