Vereinfachen Sie 3D-Zellkulturen für High-Content-Screenings

Vereinfachen Sie 3D-Zellkulturen für High-Content-Screenings

Pipettiersystem zur Verbesserung des Durchsatzes und der Reproduzierbarkeit

 

HCS Pharma ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die präklinische in vitro-Forschung und Entwicklung konzentriert und High-Content-Screening-Leistungen für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie anbietet. Die BIOMIMESYS® Scaffold-Technologie (Gerüst-Technologie) des Unternehmens ermöglicht es den Zellen in 3D-Strukturen zu wachsen, die die in vivo-Organisation und Physiologie von Gewebe viel besser imitieren. Der Hauptvorteil dieser Technologie besteht darin, dass BIOMIMESYS, im Gegenteil zu anderen 3D-Zellträgern, aus Hyaluronsäure besteht – einem natürlich vorkommenden Bestandteil der extrazellulären Matrix (EZM).  Sie kann mit anderen EZM-Komponenten biofunktionalisiert werden und das Mikromilieu eines beliebigen Zielorgans oder Gewebes imitieren. BIOMIMESYS ist außerdem dank der gleichmäßigen Dicke des Gerüsts – etwa 650 μm – und der Möglichkeit, das Gerüst in 96-Well-Platten zu nutzen, sehr für die Hochdurchsatz-Tests geeignet.

Reproduzierbarkeit ist ein Schlüsselelement der Arbeitsabläufe der High-Content-Screenings und erfordert eine gleichmäßige Handhabung und Verarbeitung von Zellen auf der Mikrotiterplatte, um Artefakte und fehlerhafte Ergebnisse zu vermeiden. Hierfür ist ein einheitliches Pipettieren wesentlich, weshalb sich HCS Pharma für INTEGRAs Pipettiersystem VIAFLO 96/384 entschieden hat, um eine schnelle, kontrollierbare und reproduzierbare Handhabung der BIOMIMESYS-Zellkulturen zu gewährleisten.

Elodie Vandenhaute, Studienleiterin bei HCS Pharma, erklärt: „96-Well-Zellkulturplatten sind selbst mit Mehrkanalpipetten nicht einfach zu handhaben. Die VIAFLO 96-Pipette ist sehr benutzerfreundlich und erlaubt es uns zum Beispiel gleichzeitig in jedem Well Zellen zu säen, Reagenzien zu dispensieren oder das Kulturmedium auszutauschen. Dies ist äußerst komfortabel, spart dem Bediener sehr viel Zeit, und trägt dazu bei, die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse zu verbessern, indem es eine präzisere Manipulation der Zellkulturen ermöglicht. Dies ist besonders beim Austausch der Nährmedien wichtig, um eine Beeinträchtigung des Hydro-Gerüsts zu vermeiden. Mit der VIAFLO 96-Pipette kann man dies sehr einfach, konsistent und ohne Fehlerrisiko tun, was unsere Versuche viel reproduzierbarer macht.“

„Das VIAFLO 96-Pipettiersystem ist sehr kompakt, so dass es leicht in die vorhandene Sicherheitswerkbank passt. Dies ist wichtig für die Zellsaat und den Medienwechsel, damit die Zellkulturen während der Handhabung in einer sterilen Umgebung verbleiben. Das System ist platzsparend und im Vergleich zu einem vollautomatisierten Liquid-Handling-Roboter viel kostengünstiger – ein großartiges Zwischenprodukt zwischen einer Handpipette und einem Pipettierroboter.“

  •  

    Fragen zu VIAFLO 96/384

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Fragen?
  •  

    VIAFLO 96/384 kaufen

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Kaufen
  •  

    Demo anfragen für VIAFLO 96/384

    Handgesteuerte, elektronische 24-, 96- und 384-Kanal-Pipette

    Demo