Peristaltikpumpe

Peristaltikpumpe

Transportierbar und einfach zu bedienen

Peristaltikpumpen, auch Schlauchquetschpumpen genannt, sind beim Dispensieren von Flüssigkeiten oft die erste Wahl. Diese Pumpen bewegen die Reagenzien durch einen Schlauch, indem sie ihn mechanisch verformen, d. h. quetschen. Die Anpressrollen der Peristaltikpumpen fördern empfindliche Proben, wie z. B. Blutzellen, besonders schonend. Ein besonderer Vorteil einer Peristaltikpumpe besteht darin, dass sie die Flüssigkeit in einem völlig geschlossenen System, dem Schlauch, transportiert. Sie kommt dadurch nicht mit dem Gerät in Berührung und die Schläuche können nach der Benutzung gereinigt und sterilisiert werden.

Wir bieten Ihnen mit der handlichen Peristaltikpumpe DOSE IT ein einfach zu bedienendes, vielseitig einsetzbares Gerät. Es ist mit nur 3,5 kg extrem leicht und findet überall im Labor Platz. Neben Standardanwendungen, wie Dispensieren und Pumpen, lassen sich auch leicht eigene Programme erstellen, z. B. das Dispensieren mit kontinuierlich steigender Geschwindigkeit für Dichtegradienten.