Verschiedene Abfalltonnen in bunten Farben

Wie und welche INTEGRA-Laborverbrauchsmaterialien recycelt werden können

Unser Ziel ist zu verhindern, dass Plastikabfälle aus dem Labor auf Deponien oder im Meer enden.

Was Sie Ihre leeren Behälter, Einsätze und Spitzen recyceln können

ECO-Racks (PET)

Komprimierte ECO-Racks (Serie 3xxx) können problemlos von Ihrem örtlichen PET-Recyclingunternehmen verarbeitet werden. Der Umweltnutzen des PET-Recyclings ist von allen Plastikarten1 am höchsten. Die Herstellung von frischem PET ist sehr energieintensiv und nur wenig Energie kann bei der PET-Verbrennung zurückgewonnen werden. 

ECO-Racks mit Spitzen in verschiedenen Größen

Behälter aus Polypropylen (PP)

Behälter aus Polypropylen (Serien 4xxx und 6xxx) und ECO-Rack-Einsätze können auch vor Ort verarbeitet werden. Dies setzt jedoch eine Sammel-, Sortier- und Recycling-Infrastruktur im Umkreis von etwa 1000 km voraus – ein noch weiterer Transport  negiert den Umweltnutzen des Rezyklates. Sollte keine Recyclingmöglichkeit verfügbar sein, ist die Energierückgewinnung durch Verbrennung in einem Zementwerk oder einer Müllverbrennungsanlage die beste Alternative.

Verschiedene INTEGRA-Pipetten-Spitzenbehälter

Reservoire und Spitzen (kontaminiert)

Gebrauchte Reservoire und Spitzen können wegen der Gefahr einer Kontamination mit schädlichen chemischen oder biologischen Stoffen nicht sicher recycelt werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht noch eine „grüne“ Alternative für ihre Entsorgung gibt. Gebrauchte Kunststoffe können in Energierückgewinnungsanlagen verbrannt werden, um Energie zu erzeugen und eine Deponierung zu verhindern.

Welche Sammelmöglichkeiten werden angeboten?

Viele Laboratorien auf der ganzen Welt haben ihre eigenen lokalen Recyclingprogramme für Spitzenbehälter, Einsätze und andere Kunststoffabfälle aus dem Labor sowie für die Verbrennung von kontaminierten Spitzen und Reservoirs zur Energiegewinnung.

Leider ist es für Geräte- und Verbrauchsmaterialienhersteller weder praktikabel noch umweltfreundlich, individuelle Sammeldienste für große Mengen Polypropylen anzubieten, wenn vor Ort keine Recyclingmöglichkeiten bestehen. Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht auf eine Lösung hinarbeiten. INTEGRA kooperiert jetzt mit gleichgesinnten Herstellern von Pipettenspitzen mit dem Ziel, zu verhindern, dass Laborkunststoffe auf Deponien oder im Meer enden. Die ersten Schritte zu diesem Ziel wurden im Dezember 2019 auf dem Spectaris Pipettenhersteller-Treffen in Berlin unternommen.

Ihr Spezialist für Kunststoff-Recycling in der Schweiz 

Wir empfehlen die Nutzung eines örtlichen Recyclingzentrums zur umweltfreundlichen Entsorgung der Spitzenbehälter.

KUH-BAG

Die gesammelten Kunststoffe werden in Sortieranlagen nach einzelnen Kunststoffarten sortiert und dann zu Granulaten verarbeitet. Diese wiederum werden in der Industrie verwendet - nämlich zur Herstellung von Bauprodukten aus Kunststoff. Aus recycelten Kunststoffen werden Bauprodukte wie Rohre, aber auch Masten, Tische, Bänke und viele andere Gegenstände hergestellt.

kuhbag.ch

Sammelsack

Diese Plastiksammelsäcke sind bei den Sammel- und Verkaufsstellen der Gemeinden, Depots, Recyclingsammelstellen, Postämtern, Bäckereien und Einzelhändlern (avec, Spar, Volg, Landi, Prima) erhältlich. Alle Sammelstellen verkaufen auch Sammelsäcke.

sammelsack.ch

Welche Kunststoffe werden in INTEGRA-Verbrauchsmaterialien verwendet?

Wir verwenden drei Hauptarten von Kunststoffen für die Herstellung unserer Verbrauchsmaterialien:

05 Polypropylene (PP) Polypropylen
(PP)
PP ist transparent, leicht, chemisch beständig und kann autoklaviert werden. Es weist auch eine geringe Bindung von Biomolekülen auf und enthält keine Zusätze, die in die Probe austreten könnten. GripTips werden aus reinem PP hergestellt, das frei von DNase, RNase, Endotoxinen und Pyrogenen ist, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu gewährleisten. PP wird auch für einige Reservoirs verwendet. Das Regranulat aus der Spitzenproduktion wird zum Formen der Standard-Behälter verwendet.
01 Polyethylene (PET) Polyethylene terephthalat
(PET)
PET wird für ECO-Racks verwendet, da es leicht recyclebar ist und mit weniger Kunststoff zu einem steifen Rack geformt werden kann.
06 Polystyrene (PS) Polystyrol
(PS)

PS wird für unsere Standard-Reservoire verwendet, da es kristallklar, preiswert und ideal für wässrige Lösungen ist.

Wie können Plastikabfälle recycelt werden?

Regranulieren und Wiederverwendung

Ungefährlicher Plastikabfall aus dem Labor wird gesammelt, zu Ballen gepresst und zu einer Sortieranlage transportiert. Hier wird der Kunststoff geschreddert, gewaschen und sortiert. Die sortenreinen Ballen werden dann zu einem Recyclingunternehmen transportiert, das Regranulate – das Rohmaterial für neue Kunststoffprodukte – herstellt. Leider ist dieses Verfahren kostspielig und die meisten Kunststoffe können aufgrund der sich ändernden Eigenschaften des Materials nur einmal recycelt werden. Diese recycelten Materialien sind spröder und werden im Allgemeinen für weniger belastende Anwendungen, wie z. B. Aufbewahrungsboxen oder Gartenmöbel, verwendet. Wir verbessern jedoch kontinuierlich die Recyclingfähigkeit unserer Behälter gemäss den „Design for Recycling“-Richtlinien.                                                                                                                                            

Verbrauch reduzieren

Überschüssiges Material aus der Produktion von INTEGRA-Spitzen wird intern für die Behälter-Produktion wiederverwendet, was zu einer abfallfreien Herstellung führt und unseren Verbrauch an neuem reinem Kunststoff reduziert.
 

 

1 Turner DA, Williams ID, Kemp S. Greenhouse gas emission factors for recycling of source-segregated waste materials. Elsevier 2015.