Neue Applikationsdatenbank zur Inspiration Ihrer Forschungsmethoden

· Produktnews

Neue Applikationsdatenbank zur Inspiration Ihrer Forschungsmethoden

Applikations-Know-how stets zur Hand!

Unsere neu erstellte Applikationsdatenbank liefert Beispiele, wie INTEGRA-Instrumente eingesetzt werden können, um sowohl häufige Aufgaben als auch applikationsspezifische Techniken zu vereinfachen und Ihnen dabei zu helfen, die Produktivität und Reproduzierbarkeit Ihrer Experimente zu steigern. Wir werden hier sowohl unser eigenes Fachwissen, als auch das der breiten INTEGRA-Community teilen und Ihnen hoffentlich neue Wege zur Nutzung Ihrer Systeme und neuartige Applikationen zeigen, die Sie noch nie in Erwägung gezogen haben.   

Example of a sandwich ELISA plate

Vereinfachte Implementierung

Unser Ziel ist es, Schritt-für-Schritt-Protokolle für jede Applikation zu liefern, indem wir jeden Liquid-Handling-Schritt detailliert erklären, von Plug-and-Play-Programmen für spezifische Aufgaben (z. B. die AMPure XP Aufreinigung) bis zu Rahmenprotokollen für häufige Aufgaben, die von Labor zu Labor variieren, zum Beispiel die ELISA-Testverfahren. Wir stellen detaillierte Parameter zur Verfügung, die Sie direkt auf unsere elektronischen Pipetten, den ASSIST PLUS-Pipettierroboter oder die VIAFLO 96/384-Pipetten übertragen können, und so Ihre Effizienz steigern und gleichzeitig wertvolle Zeit sparen können. Und genau wie bei allen benutzerdefinierten Programmen für INTEGRA-Instrumente, können Sie auch hier ganz einfach die Volumina und Laborgefäße mithilfe der VIALINK- und VIALAB-Software einfach an Ihren Arbeitsablauf anpassen. Auf jeder Applikationssseite finden Sie zudem technikspezifische Tutorialvideos und praktische Tipps und Tricks - z.B. wie durch die Verwendung von Spitzen mit geringer Flüssigkeitsrückhaltung die Leistung verbessert werden kann - damit Sie das Beste aus jedem Experiment herausholen können.

Ein gemeinsames Projekt

Unser Ziel ist, dass die neue Datenbank zu einem gemeinsamen Projekt wird und eine Ressource darstellt, von der neue und erfahrene Nutzer gleichermaßen profitieren. Wir bitten Sie daher um Ihre Hilfe, damit wir daraus eine Informationsquelle für all Ihre Pipettieraufgaben machen können. Nehmen Sie sich doch ein wenig Zeit und schauen Sie sich die Applikationsseiten zu Ihren Forschungsbereichen an. Haben Sie Ideen für zukünftige Applikationen, die Sie gerne aufgenommen haben möchten, oder möchten Sie Einzelheiten zu einem Protokoll mit der breiteren Community teilen? Dann kontaktieren Sie sie einfach Lydiane Saucède, Application Scientist (@email).  

Besuchen Sie jetzt die INTEGRA-Applikationssdatenbank, und entdecken Sie, wie Sie Ihre Experimente auf die nächste Stufe heben können.